19. Juni: Vortrag mit Apéro: „Tanz im 19. Jh.“

ABGESAGT! Der Vortrag findet zu einem späteren Zeitpunkt statt!

Von der französischen Revolution zur Belle Époque

Themen: Wie kam es, dass die bürgerliche Tanzkultur des 19. Jh. um 1900 verdrängt wurde? Warum konnten sich aussereuropäische Einflüsse längerfristig durchsetzen? Was tun, um den eigenen kulturellen Schatz zu bewahren?

Studio Mittendrin, Konradstr. 3, 8400 Winterthur

Renaissance-Tanzzyklus ab Februar 2020

Dances of english court and country: 6. und 13.Feb.; 5. und 26. März.; 2. und 16. April 2020, jeweils donnerstags von 19.30-21.00, Studio Mittendrin.

Italienische Tänze von Fabritio Caroso aus „Il Ballerino“, 1581:

„Ballo del fiore“, „Bassa Pompilia“, „Il Canario“. 7. und 28. Mai; 4. und 18. Juni; 2. und 9. Juli 2020. 

Tanzzyklus 2020/2021 – ab August

  • Tänze der italienischen Renaissance
  • Tänze des Rokoko
  • Tänze der Regency
  • Tänze des viktorianischen Zeitalters

Weitere Infos auf www.bernhardgertsch.ch, Studio Mittendrin, Konradstr. 3, 8400 Winterthur

Anmeldung: berngertsch@bluewin.ch

Bernhard Gertsch ist Mitglied der Tanzvereinigung Schweiz TVS

(Falls Sie Swica-Mitglied sind, verlangen Sie einen Sportförderungsbeitrag!)

Lernfestival Winterthur13./14. September 2019

Workshops Freitag, 21-22.30, Samstag 17-18.30

„Upon a Summer’s Day“ – Country Dances neu entdeckt!

Im 17. Jh. hat John Playford seine erste Country-Dance-Sammlung herausgegeben. Diese leicht zu erlernenden Gruppentänze sind bis heute sehr beliebt. Sie eigenen sich auch zum Weitergeben an Kinder oder z.B. an Festen.